Startseite

  • Events

  • Journal

  • Reading tip

  • New releases

  • News

  • Festivals

Contribute

Do you want your website to be listed in the search index?

Are you an author or a publisher and are you planning a book / publication?

LiteraturSchweiz

Settings

Events

01-10-2016
ZAP* Arena
ZAP* Zur Alten Post
Buchhandlung Zap zur alten Post
Brig

Events

01-10-2016
Menu littéraire: Von A bis Z aus der Mode-Lektüre.…
Eveline Ratering
Café Zum Hut
Uster

Events

01-10-2016
fern & näher
Anita Siegfried
Jörgenberg
Waltensburg/Vuorz

Events

01-10-2016
fern & näher
Arno Camenisch
Jörgenberg
Waltensburg/Vuorz

Journal

Bookfinder: Sie suchen ein gutes Buch – wir machen Ihnen einen Vorschlag. LiteraturSchweiz hat einen digitalen Bookfinder entwickelt, der diese Aufgabe übernimmt. Sie brauchen bloss sechs Mal zu klicken und so anzuzeigen, wer Sie sind, der Bookfinder sagt, was Sie (vielleicht) gerne lesen. Sie können den Bookfinder auch benutzen, um ein Lektüregeschenk für Freunde und Bekannte zu finden.  So funktioniert der digitale Bookfinder. Er basiert auf Moritz Tramers «Der Bücherkatalogtest als charakterlogisches Prüfmittel» von 1953. Dem test zufolge sollen Probanden Buchtitel aus einer Liste auswählen, die dem Psychologen ein Bild seiner Interessen vermitteln. Der Bookfinder kehrt das Verfahren um und empfiehlt je nach (Selbst-)Charakterisierung mögliche Bücher zur Lektüre.   Die Grundlage dafür bilden die annähernd 300 Lesetipps von LiteraturSchweiz, die mit aktuellen Neuerscheinungen ergänzt worden sind. Die Resultate des Bookfinder sind so treffend oder unzutreffend, wie man sich oder den/die zu Beschenkende/n anhand von Eigenschaften, Talenten und Interessen zu charakterisieren vermag – und sind, natürlich, mit einem Augenzwinkern zu verstehen. Ein gutes Buch kommt dabei aber allemal heraus. 

Journal

Mitteilungen: Erste literarische Texte der Double-Literaturplattform und «Doubles» 2016/2017

Journal

Mitteilungen: Ulrich Blumenbach erhält den Basler Kulturpreis 2016

Journal

Mitteilungen: Studer/Ganz-Preis 2016 an Barbara Schibli

Journal

Vercodiert: Die bibliophile Notiz für Kalenderwoche 39

Journal

Kate Clanchy: Festival di traduzione Babel – Voci di giovani poeti immigrati alla Bbc

Journal

«Hiver à Sokcho» de Elisa Shua Dusapin: Critique par viceversalittérature

Reading tip

Maurice Chappaz, Testament du Haut-Rhône: There is no english translation of this title. Click  the french version of the reading tip.

Reading tip

Pietro de Marchi, Parabole smorzate: There is no english translation of this title. to read the italian version of the reading tip.

Reading tip

Jonas Lüscher, Frühling der Barbaren: Preising is a Swiss factory owner, in his mid-50s and somewhat lazy. He’s on a business trip, staying in a luxurious oasis hotel in Tunisia, the ‘Thousand and One Nights Resort’, where he watches the lavish preparations for a wedding. Rich young Englishmen from London’s financial sector have invited friends and family to a huge, riotous celebration. «Young people in their late 20s and early 30s…noisy and self-confident…slim and in the peak of condition.»

New releases

Andrist Katrin : Kinderspiele. muskat media verlag.

New releases

Karl Uellinger: Mein Jugendbilderbuch. Appenzeller Verlag.

News

lit21: Alfred-Döblin-Preis 2017

lit21: Wo’s Jetzt petzt

lit21: J. L. Carr – Ein Monat auf dem Land

lit21: Die Toten der North Ganson Street (S. Craig Zahler)

lit21: A long Walk up the Water Slide (Don Winslow)

Festivals

Literaare: Thuner Literaturfestival

Frankfurter Buchmesse 2016: Gastland Flandern & die Niederlande

Woerdz – das Spoken-Word-Festival

Zürich liest

Literaturtage Zofingen: Schwerpunkt Niederlande & Flandern